Mobilität der Zukunft

Gerade in den letzten Jahren sind die Erwartungen an unsere Mobilität immer weiter gewachsen. Spätestens seit der Corona-Krise wissen wir, dass eine Stadt mit verminderter Mobilität eine Stadt im Stillstand ist.

Für uns haben primär zwei Dinge absoluten Vorrang. Erstens die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, vor allem von Fußgängern und Radfahrern und zweitens unsere Umwelt und das Stadtklima. Die Gesund- und Sicherheit aller ist unser Höchstes Gut. Gerade deshalb ist uns die Verantwortung im Bereich der Mobilität mehr als bewusst. Belastungen für die Umwelt sind messbar mit Folgen für unsere Gesundheit.  Aus diesem Grunde möchten wir verschiedene Maßnahmen treffen, um unsere Sicherheit zu erhöhen und messbare Verbesserungen im Bereich der Umwelt und des Stadtklimas schaffen.

Neben Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer, wie beispielsweise Premiumfußwegen oder Radvorrangrouten, ist auch der öffentliche Personennahverkehr unser Ansatzpunkt für Veränderungen.

Um mehr Menschen davon zu überzeugen, dass der ÖPNV eine echte Alternative ist, soll dieser durch ein Jobticket günstiger und durch verkehrsträgerübergreifende Umsteigepunkte (sogenannte Mobility-Hubs) flexibler und attraktiver werden. Dies wird zusätzlich durch den Bau einer Regiotram erreicht.