Brand spricht: Die Welt hat sich verändert

"Wie entwickelt sich die Gesellschaft durch die Corona-Krise? Hat sich trotz der ganzen negativen Auswirkungen von Corona etwas zum Positiven verändert?"
 Diese Fragen wurde bei "Brand spricht" am 28. Mai 2020 versucht zu beantworten. 

"Wie entwickelt sich die Gesellschaft durch die Corona-Krise? Hat sich trotz der ganzen negativen Auswirkungen von Corona etwas zum Positiven verändert?" Diese Fragen wurde bei "Brand spricht" am 28. Mai 2020 versucht zu beantworten. Wo sonst bis zu 100 Menschen angeregt miteinander diskutieren, durften diesmal aufgrund der Corona-Einschränkungen nur 15 Bürgerinnen und Bürger teilnehmen. Um trotzdem mit vielen Brandern diskutieren zu können, haben die Organisatoren von "Brand spricht" den Sprung ins kalte Wasser gewagt und die Veranstaltung um eine Videokonferenz mittels zoom ergänzt. Der Versuch ist definitiv gelungen. Sowohl Online- als auch Offline-Gäste kamen dadurch miteinander in sehr interessante Gespräche.

Es wurde viel über soziale Unterschiede, die während der Corona-Krise besonders zu Tage getreten ist, diskutiert. Auch der fehlende persönliche Kontakt und wie unterschiedlich die Menschen damit umgehen, war ein Thema. Besonders spannend fand ich die Frage, wie wir das Engagement der Menschen, das gegenseitige Unterstützen und Helfen, das Miteinander für die Zukunft bewahren können.

Ein Ergebnis des Abends war ganz klar, dass die Welt nach Corona eine andere ist. Auch wenn wir nicht wissen, wie es überall weiter geht, wissen wir, dass es in vielen Bereichen anders weiter geht.